Unser Dorf hat Zukunft – Wietersheim ist 2008 wieder dabei – UDhZ 2008

Nachdem die Aktivitäten der Wietersheimer Bürgerinnen und Bürger beim Wettbewerb 2005 nachhaltige Spuren für den Ort hinterlassen haben und von der Juri anerkannt und mit eine 2. Preis belohnt wurden, ist es für die Dorfgemeinschaft wichtig, auch weiterhin die Zukunft ihres Dorfes mitzugestalten. Die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft” ist hierfür eine gute Gelegenheit, die Vereine die Dorfgemeinschaften und die Bewohner des Ortes für diese Sache zu motivieren. Wir möchten durch eine gemeinsame Zukunftsplanung, durch eigene Ideen und eigene Leistungen, mit Hilfe der Stadt und des Kreises, die Identität unseres Dorfes erhalten, aber auch den Ort in die Gemeinschaft der Stadt Petershagen integrieren. Unser Dorf soll kindgerecht und liebenswert für alle Mitbewohner sein. Auch die Aufarbeitung der Vergangenheit des Dorfes sehen wir als einen wichtigen Faktor für eine gemeinsame Zukunftsgestaltung.

 

Zur Zeit sind wieder viele Maßnahmen zur Wohnumfeldverbesserung angestoßen, laufen oder sind bereits umgesetzt:

Verkehrsinsel „Auf dem Sande”:   Es wurden Rosen und junge Bäume gepflanzt.

Bushaltestelle „Auf dem Sande”:  Die Bushaltestelle soll für Schulkinder sicherer gemacht werden. Ein kleiner Fußweg zum Kleiberweg mit Zebrastreifen soll angelegt werden. Weiter soll die Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite als Ruhe- und Informationsstandpunkt für Radwanderer gestaltet werden.

Erlebnisspielplatz: (Planungsphase) Ein Erlebnisspielplatz mit fachkundig angelegter Mountainbikestrecke, sowie Hindernisstrecke zum Hangeln und Klettern soll auf dem Gelände vor dem Bolzplatz erstellt werden, In einem aus Stämmen hergestellten „Amphitheater” können gemeinsame Aktivitäten für Jugendliche und Kinder stattfinden.

Bushaltestelle „Abzweig Frille”: (Weiterentwicklung) Die Bushaltestelle ist von Kindern an einem gemeinsamen Aktionstag „farbenfroh” geworden .

Kinderspielplatz Amselweg:  (Weiterentwicklung) Die Garagenmauer hinter der neuen Schaukel soll mit lustigen Motiven bemalt werden.

Neugestaltung Dorfgemeinschaftshaus: (Erledigt) Neuer Innenanstrich , Abriss des alten Kamins, Einbau einer neuen Theke.

Kindergarten Außenanlagen 1. Teil: (Erledigt)

Erneuerung Standort “Altes Denkmal “: (Planung)  Das Denkmal von 1864 soll restauriert werden Die Plattform ist bereits neu gepflastert.  Eine Infotafel soll aufgestellt werden.

Die Geschichte des im deutsch- dänischen Krieg gefallenen Soldaten Engelking, dem das Denkmal gewidmet wurde soll aufgearbeitet werden.

Alte Schule: (Weiterentwicklung) Die Alte Schule von 1780 ist fast vollständig wieder hergestellt. Das Herrichten eines Klassenzimmers mit alten Schulmöbeln und – utensilien sowie eine Ausstellung der Schulgeschichte anhand der 3 alten Schulen in Wietersheim ist geplant.

Die Außenanlagen müssen zum Teil noch gestaltet werden.Friedhof „Polengräber”: (Planung) Die Grabstellen aus der Zeit polnischer Besetzung sollen unter Einbeziehung von Kindergartenkindern und deren Großeltern, sowie Jugendlichen und der Kriegsgräberfürsorge gestaltet werden. Die Aktion soll mit Vorträgen aus der „damaligen Zeit” begleitet werden. Der erster Termin für Kinder und deren Großeltern findet am 7. März 2008 im Kindergarten statt.

Fußwanderweg: (Planung) Zur Zeit werden interessante Rad- und Fußwanderwege innerhalb des Ortes ausgearbeitet. Spätere Führungen sind geplant

Landartroute: (Planung) Wietersheim hat den Antrag auf Aufnahme in die Land- Art- Route beim Kreis Minden- Lübbecke gestellt. Im Mittelpunkt soll die Alte Schule von 1780 stehen. Es ist geplant, die Schulgeschichte von Wietersheim und darüber hinaus, im alten Schulgebäude lebendig darzustellen.

Erneuerbare Energien: ( Weiterentwicklung) Darlegung wie auch auf älteren Gebäuden immer mehr auf die erneuerbaren Energien Wert gelegt wird.

Beschilderung: (Weiterentwicklung) Interessante Gebäude und Denkmäler sollen mit Informationstafeln versehen werden. An den Tafeln wird zur Zeit gearbeitet. Des weiteren sollen Hinweisschilder als Wegweiser aufgestellt werden.

In den kommenden Jahren wird die Kulturgemeinschaft über die neue Teilnahme in dem Wettbewerb UDHZ = “Unser Dorf hat Zukunft” beratschlagen. Wenn genügend Themen und Helfer zur Verfügung stehen, wird man das Projekt UDHZ wieder angehen.

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting). Wenn Sie dieses Banner an- oder wegklicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien. Ich stimme zu!     Ich lehne ab!
1117